Richtiges Einspielen & Phrasieren – Aufbaukurs

Wann:
16. November 2019 um 14:15 – 17:45
2019-11-16T14:15:00+01:00
2019-11-16T17:45:00+01:00
Wo:
Tambourcorps Etteln
Kirchstraße 31
33178 Borchen-Etteln
Preis:
17,50€
Kontakt:
Anke Wamser
VMB NRW Landesweite Maßnahmen Einspielen und Phrasierung Florian Schulte Volksmusikerbund NRW

Flötisten_Innen (Sandnerflöte) Aufbau, mind. 16 Jahre, mind. 3-4 Jahre Spielerfahrung und fundierte Notenkenntnisse. Einfaches Blattspiel erforderlich.

Dozent: Florian Schulte

1996 in Gehrden (Hannover) geboren, begann Florian Schulte seine musikalische Laufbahn auf der Querflöte (2002) im örtlichen Musikverein. Im Alter von 8 Jahren begann er mit Keyboard- später mit Klavierunterricht (2004, 2008). Erste Erfahrung mit Orchesterleitung machte Florian 2014 im Spielmanns- und Hörnerkorps Springe/Deister.

Nach seinem Abitur 2014 begann er mit Jazzklavier-Unterricht bei Achim Kück (2014/15), Querflötenunterricht bei Gudrun Ravens, und nahm an zahlreichen Seminaren zu Probenpädagogik und Orchesterleitung teil (seit 2015).

Seit 2015 studiert Florian Schulte Schulmusik und Anglistik an der Carl von Ossietzky- Universität Oldenburg. Er unterrichtet außerdem privat sowie im Nachmittagsangebot eines örtlichen Gymnasiums Querflöte und Klavier und ist im musikpädagogischen Projekt „Klangwerkstatt“ des Oldenburgischen Staatstheaters tätig.

Florian ist Mitglied im Bundesorchester Spielleute e.V. sowie im LandesFlötenOrchester argentum des Niedersächsischen Musikverbands.

Seit 2017 arrangiert Florian für den Fachverlag „TONiKAT“ Werke für Flötenorchester. Zudem ist er als Dozent für Flötenorchester tätig.

Seit 2018 ist er Beauftragter für Spielleutemusik im Technischen Komitee Musik und Spielmannswesen des DTB e.V

Seminarinhalt:

Effizientes Einspielen ihrer Instrumente wird von vielen MusikerInnen unterschätzt. Dabei ist eine gute Vorbereitung vor dem Spielen die Grundlage für entspanntes, gesünderes Spielen und einen ausgewogenen Klang. Wir machen in diesem Seminar nicht nur unsere Instrumente warm – lasst euch überraschen!

Außerdem müssen wir, damit eine Melodie im Laufe eines Musikstücks nicht eintönig oder langweilig erscheint, beim Spielen auf eine angemessene Phrasierung der Melodieabschnitte oder der einzelnen Töne achten. Wir spielen keine Noten – wir erzählen eine Geschichte!

Mitzubringen:

Flöte, Notenpult, Stift, Notizbuch

Teilnehmergebühr:

17,50€ ohne Essen und Getränke
Reisekosten trägt der Teilnehmer selbst

Anmeldeschluss:

3. November 2019