Willkommen beim Volksmusikerbund NRW

 Wir sind der Landesmusikverband für Blasorchester, Spielmannszüge und Fanfarenzüge in NRW.

Eines unserer wichtigsten Ziele ist, die Tradition, Gegenwart und Zukunft des aktiven Musiklebens zu pflegen, zu fördern und weiterzuführen.
Dazu bieten wir staatlich anerkannte Musiklehrgänge sowie Ausbildungs-Workshops und Seminare unterschiedlichster Art. Wie bilden die Grundlage dafür, dass die Kreisverbände nah und gut mit ihren Mitgliedern zusammenarbeiten und sie unterstützen können.

Aktuelles

Tolle Flöten-Workshops

Leider mussten wir den Spielleutetag in Bocholt absagen. Aber dennoch wollen wir euch ein paar ganz besondere Workshops nicht vorenthalten.

Spielleutetag abgesagt

Wegen zu geringer Anmeldezahlen muss der 2. Spielleutetag NRW in Bocholt leider abgesagt werden.
Der VMB bedauert, dass ein toller Tag für und mit den Spielleuten NRWs nicht stattfinden kann.

Musikalischer Adventkalender

Wir möchten gerne jeden Tag ein Törchen öffnen und möglichst aus jedem Kreisverband einen Beitrag präsentieren – mit unserem musikalischem Adventskalender.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Hier erfahren Sie brandaktuell, was der VMB Neues zu bieten hat.
Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.

Nov
4
Mo
Mitmach-Projekt „Seniorenorchester Südwestfalen 2019“ @ Südwestfälisches Musikbildungszentrum
Nov 4 – Nov 7 ganztägig

Mitmach-Projekt „Seniorenorchester Südwestfalen 2019“ In diesem Projektorchester wird gemeinsam traditionelle aber auch moderne Musik für Blasorchester erarbeitet. Hier besteht auch die Möglichkeit neue Literatur für Blasorchester kennenzulernen. Ebenso freuen wir uns auch auf Vorschläge aus den Reihen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Unter Anleitung erfahrener Dozenten werden die Kompositionen in Gesamt-, Register- und /oder Satzproben entwickelt. Auch Einzelcoaching ist möglich. Neben der musikalischen Arbeit soll auch der gesundheitliche Aspekt betrachtet werden, denn Bewegungs-, Haltungs- und Atmungsfragen stehen häufig im Fokus der Musikerinnen und Musiker. Die erste Zusammenkunft im Plenum ist für den 04. November um 15:00 Uhr im Konzertsaal des Musikbildungszentrums vorgesehen. Über die Absprachen bezüglich des Probenprogramms hinaus werden hier die Probenterminierung und das Rahmenprogramm festgelegt. Die Orchesterwoche endet mit einem öffentlichen Abschlusskonzert am 07. November um 17:00 Uhr im Konzertsaal des Musikbildungszentrums. Das Notenmaterial des geplanten Probenprogramms wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Vorfeld zur persönlichen Vorbereitung zur Verfügung gestellt.

Seniorenprojekt 2019

 

 

Nov
16
Sa
Beatboxing auf der Flöte @ Euregio-Gymnasium Bocholt
Nov 16 um 10:00 – 13:30

Das Seminar richtet sich an interessierte Flötisten_Innen. Workshop für Konzertflöten und Spielmannsflöten.

Dozent: Nerses Ohanyan

Klassisch ausgebildet, kennt Nerses Ohanyan keine musikalischen Grenzen, vor allem aber hat er eine exquisite Spezialität: Beatbox auf der Flöte. Nerses Ohanyan ist einer der weltweit ganz wenigen, die nicht nur mit Mund, Wangen und Zunge, Kehle und Rachen eine Rhythmusmaschine imitieren, d.h. „beatboxen“, können, sondern die sich beatboxend beim Flötenspiel selbst begleiten.

Nerses Ohanyan, in Jerewan (Armenien) geboren, begann mit 6 Jahren an der Musikschule seine ersten Schritte an der Flöte. Mit 13 Jahren wechselte er an das Musikgymnasium Tschaikowsky. 2005 begann er sein Studium am Staatlichen Konservatorium in Jerewan und schloss dieses mit Auszeichnung ab. Sein Aufbaustudium führte ihn 2009 nach Deutschland. Dieses zusätzliche Studium absolviert er an der Folkwang Universität der Künste in Essen, in der Klasse von Prof. Gunhild Ott und in der Klasse von Prof. (stv.) Felix Reimann.

Schon als Musikschüler nahm er an zahlreichen internationalen Musikfestivals, teil. In 2005 gewann er den 1. Preis beim Republikanischen Wettbewerb „Alexander Spendiaryan“ in Jerewan und im Jahr darauf die Goldmedaille bei den IV. Internationalen Delphischen Spielen in Astana.

Praktika bei den Dortmunder Philharmonikern, beim Armenischen Nationalen Philharmonischen Orchester sowie als Soloflötist beim Armenischen Philharmonischen Jugendorchesters erweiterten seine Erfahrungen als Orchestermitglied.

Seit mehreren Jahren beschäftigt sich Nerses Ohanyan mit Beatboxen auf der Flöte. Mit dieser neuen Technik spielt er zahlreiche Konzerte und begeistert das klassische und weniger klassische Konzertpublikum. Er führt auch Workshops durch und tritt mit seinem Band „Duo Nerses“ auf. Nerses Ohanyan ist Pearl Flute Artist.

Seminarinhalt:

Es werden die Grundformen des Beatboxing auf Querflöte vorgestellt und vermittelt. Jeder Teilnehmer darf sich anschließend am Beatboxing probieren und erhält sofort Feedback und wertvolle Tipps für die Umsetzung und das Training.

Mitzubringen:

Flöte, Notenpult, Stift, Notizbuch

Teilnehmergebühr:

17,50€ ohne Essen und Getränke
Reisekosten trägt der Teilnehmer selbst

Bemerkung:

Im Nachgang zu diesem Workshop findet der Workshop „Electric Flutes“ statt. Die Teilnehmergebühr bleibt bei Teilnahme an beiden Workshops gleich.

Anmeldeschluss:

3. November 2019

Elektric Flutes @ Euregio-Gymnasium Bocholt
Nov 16 um 10:00 – 13:30
Nerses Ohanyan Workshop Electric Flutes VMB NRW Volksmusikerbund NRW

Das Seminar richtet sich an interessierte Flötisten_Innen. Workshop für Konzertflöten und Spielmannsflöten.

Dozent: Nerses Ohanyan

Klassisch ausgebildet, kennt Nerses Ohanyan keine musikalischen Grenzen, vor allem aber hat er eine exquisite Spezialität: Beatbox auf der Flöte. Nerses Ohanyan ist einer der weltweit ganz wenigen, die nicht nur mit Mund, Wangen und Zunge, Kehle und Rachen eine Rhythmusmaschine imitieren, d.h. „beatboxen“, können, sondern die sich beatboxend beim Flötenspiel selbst begleiten.

Nerses Ohanyan, in Jerewan (Armenien) geboren, begann mit 6 Jahren an der Musikschule seine ersten Schritte an der Flöte. Mit 13 Jahren wechselte er an das Musikgymnasium Tschaikowsky. 2005 begann er sein Studium am Staatlichen Konservatorium in Jerewan und schloss dieses mit Auszeichnung ab. Sein Aufbaustudium führte ihn 2009 nach Deutschland. Dieses zusätzliche Studium absolviert er an der Folkwang Universität der Künste in Essen, in der Klasse von Prof. Gunhild Ott und in der Klasse von Prof. (stv.) Felix Reimann.

Schon als Musikschüler nahm er an zahlreichen internationalen Musikfestivals, teil. In 2005 gewann er den 1. Preis beim Republikanischen Wettbewerb „Alexander Spendiaryan“ in Jerewan und im Jahr darauf die Goldmedaille bei den IV. Internationalen Delphischen Spielen in Astana.

Praktika bei den Dortmunder Philharmonikern, beim Armenischen Nationalen Philharmonischen Orchester sowie als Soloflötist beim Armenischen Philharmonischen Jugendorchesters erweiterten seine Erfahrungen als Orchestermitglied.

Seit mehreren Jahren beschäftigt sich Nerses Ohanyan mit Beatboxen auf der Flöte. Mit dieser neuen Technik spielt er zahlreiche Konzerte und begeistert das klassische und weniger klassische Konzertpublikum. Er führt auch Workshops durch und tritt mit seinem Band „Duo Nerses“ auf. Nerses Ohanyan ist Pearl Flute Artist.

Seminarinhalt:

Eine elektrische Flöte? Ja, mit Hilfe einer Loop-Station wächst der einzelne Spieler/die einzelne Spielerin auf seiner/ihrer gewohnten Flöte beispielsweise zu einem ganzen Orchester heran.

Mitzubringen:

Flöte, Notenpult, Stift, Notizbuch

Teilnehmergebühr:

17,50€ ohne Essen und Getränke
Reisekosten trägt der Teilnehmer selbst

Bemerkung:

Im Vorfeld zu diesem Workshop findet der Workshop „Beatboxing mit der Flöte“ statt. Die Teilnehmergebühr bleibt bei Teilnahme an beiden Workshops gleich.

Anmeldeschluss:

3. November 2019

Probenmethodik @ Euregio-Gymnasiusm Bocholt
Nov 16 um 10:00 – 16:00
Seminar Probenmethodik VMB NRW

Der Workshop richtet sich an Dirigenten oder ihre Stellvertreter, diese sollen die Möglichkeit erhalten Erfahrungen am Pult zu sammeln und das eigene dirigentische Potenzial zu entfalten.

Dozent: Dirk Mattes

Mit 13 Jahren begann er zu komponieren. Er lernte Trompete, Querflöte, Klavier, Fanfare und Parforcehorn. Er nahm an einem Meisterkurs bei Krzysztof Penderecki und an zahlreichen Einzellehrveranstaltungen (unter anderem bei Klaus Ospald, Jürgen Schmitt ,Hermann Beyer uvm.) teil. Der häufige Wechsel der Kompositionslehrer machte ihm eine Vielzahl an verschiedenen musikalischen Sichtweisen zugänglich und hat sein musikalisches Schaffen entscheidend geprägt.

Mattes´ Kompositionen führten ihn an das Pult des Jugendverbandsorchesters des Blasmusikverbandes Vorspessart sowie zahlreichen anderen Orchestern. Außerdem ist er Dirigent des Bundesspielleuteorchesters. Am Jugendmusiktag 2015 stand er am Pult des Jugendmusiktages des Blasmusikverbandes Vorspessart. Außerdem dirigierte Mattes – v.A. durch seine Eigenkompositionen – unzählige Projektbesetzungen. Daraus erwuchs eine rege Dozententätigkeit, die sich über ganz Deutschland erstreckt. Mehr unter http://dirkmattes.com/

Seminarinhalt:

Am Vormittag werden die Zeiten für die Tutti Probe verteilt und die Probe vorbereitet. Am Nachmittag steht das Landesspielleutekorps NRW als Lehrgangsorchester zur Verfügung. Unter fachkundiger Anleitung von Dirk Mattes könnt ihr erfahren wie euer Dirigat unterstützt werden kann. Teilnahmevoraussetzungen: Erfahrung im Abhalten von Proben oder Erfahrung mit dem leiten von Spielleuteorchester. Jeder Teilnehmer sucht sich ein Stück angemessen an das eigene Leistungsvermögen aus. Hierzu setzen wir uns mit euch in Verbindung. Vier Musikstücke stehen zur Wahl. Der Teilnehmer bereitet diese Partitur im eigen Studium vor.

Mitzubringen:

Vorbereitete Partitur, Notenpult, ggf. Taktstock

Teilnehmergebühr:

17,50€, inklusive Mittagssnack (Getränke bitte selbstmitbringen)

Anmeldeschluss:

31. Oktober 2019

Unser Service für Sie!

Haben Sie Fragen?

Dann melden Sie sich bei uns.

*Pflichtfeld